@weltinhannover folgen
Die Welt in Hannover: Wann und wo sind Sie geboren? Geboren bin ich am...


  1. Wann und wo sind Sie geboren?
    Geboren bin ich am 30. September 1985 in der Stadt Kruševac, Serbien.
     
    Welche Staatsangehörigkeit haben Sie?
    Ich habe die serbische Staatsangehörigkeit
     
    Seit wann leben Sie in Hannover?
    Seit Juni 2010.

    Warum sind Sie nach Hannover gekommen?
    Nachdem ich in Serbien mein Wirtschaftsstudium abgeschlossen hatte, wollte ich ein Praktikum im Ausland machen. Deutschland war dabei meine erste Wahl. Hannover kannte ich nicht, hier habe ich aber ein sechsmonatiges Praktikum gefunden. Diese Zeit war für mich eine großartige und auch lebensverändernde Erfahrung: Ich habe zum ersten Mal im Ausland gelebt und zum ersten Mal in einem internationalen Unternehmen gearbeitet. Nachdem mein Praktikum zu Ende war, wollte ich nicht zurück nach Serbien. Ich habe in Hannover nach einem Job gesucht und arbeite jetzt bei dem Unternehmen, wo ich zuvor auch mein Praktikum gemacht habe.

    Was ist für Sie typisch hannoveranisch?
    Wenn ich an Hannover denke, denke ich an die Herrenhäuser Gärten, die Eilenriede, den Maschsee und das Maschseefest.
     
    Und was empfinden Sie als typisch deutsch?
    Meckern ist für mich eine typisch deutsche Eigenschaft. Deutsche mögen es sich über alle möglichen Kleinigkeiten aufzuregen. Typisch für die deutsche Küche sind Bratwurst, Bier und Kartoffeln.

    Haben Sie einen Lieblingsort in Hannover?
    Mein Lieblingsort in Hannover ist der Maschpark. Ich gehe dort oft spazieren und höre Musik.

    Was vermissen Sie aus Ihrem Geburtsland?
    Ich vermisse meine Freunde und meine Familie und ich vermisse es mit ihnen bestimmte Erlebnisse und Momente zu teilen. Was mir sehr fehlt – vor allem wenn ich ein wenig nostalgisch werde – ist die Möglichkeit, traditionelle serbische Musik auf serbische Art zu genießen. Im Gegensatz zu den Deutschen, sind die Serben beim Musikhören sehr viel emotionaler. Als ich vor einigen Wochen auf einer Hochzeit in Serbien war, war ein Hochzeitsgast von einem Lied so ergriffen, dass er sein Glass an seinem Kopf zerbrach. Der Mann war nicht betrunken, er war einfach so stark von dem Lied berührt, dass er seinen Gefühlen Ausdruck verleihen musste. Das war zwar ein Extremfall, aber es ist durchaus üblich bei guter Musik auf den Tischen zu tanzen und seinen Emotionen freien Lauf zu lassen. Hören Sie sich mal ein Lied von Goran Bregović an und probieren Sie aus, was es mit Ihnen macht.

    Wenn Sie den Begriff Heimat hören, woran denken Sie?
    Heimat für mich ist ein warmer Platz. Ein Ort, den ich kenne und an dem ich mich geborgen fühle. Vertrautheit und Geborgenheit sind Gefühle, die für mich meine Heimat definieren. Eng damit verknüpft ist meine Familie, denn bei ihr fühle ich mich geborgen. 

     
  1. grindscore hat diesen Eintrag von dieweltinhannover gerebloggt
  2. von flyawayanywhere als Favorit markiert
  3. von hocu-da-budem-mu-jedina als Favorit markiert
  4. von dieweltinhannover gepostet